Zu jedem Blog gehört auch ein Blick in die Persönlichkeit

Eine Sektion, die sich definitiv noch im Aufbau befindet. Ich werde in naher Zukunft auch noch ein paar weitere Punkte hinzufügen und diesen Bereich auch nutzen, um über „schwule Kunst“ – also Bücher, Musik und Filme reden, die in meinen Augen für Schwule gemacht sind.

Ich würde meinen Geschmack als typisch schwul bezeichnen: Meine zwei Lieblingskünstlerinnen Maria Carey und Whitney Houston sind der beste Beweis dafür.

Ich habe auf dieser Seite meine ganz persönliche Playlist zusammengestellt mit Liedern, die mir im Leben ganz besonders viel bedeuten.

1. Mariah Carey – Through the Rain

Im Jahre 2002 bei „Millionär gesucht“ hörte ich dieses Lied das erste Mal und fand es einfach schön. Ich war schon immer ein großer Fan von Mariah Carey, aber als ich auf den Text geachtet habe (einfach aber treffend), habe ich diesen schnell auf meine Lebenssituation gedeutet. Bei meiner ersten kleinen Lebenskrise („Hilfe ich bin schwul“) hat mir dieses Lied besonders geholfen.

2. Whitney Houston – I Will always love

Zu diesem Lied muss man nicht viel sagen. Sowohl Film als auch Soundtrack machen Whitney Houston unvergessen. Jeder muss im Leben schwere Abschiede nehmen und dieses Lied macht (für mich jedenfalls) all das einfacher.

3. Christina Aguilera – Dirrty

Die Justin Bieber bzw. Miley Cyrus-Generation war zu dieser Zeit gerade mal geboren, aber Ende der 90er, Anfang der 2000er musst man sich entscheiden: Team Britney oder Team X-Tina. Meine Wahl fiel auf die talentiertere von beiden, mit der großen Stimme (Britney macht auch gute Lieder, aber nichts geht über diese Stimme!). Das Lied „Dirrty“ ist mit Abstand eines meiner absoluten Lieblingslieder für Partys, auch wenn es schuld daran war, dass ich in einigen Englischklausuren „dir(r)ty“ mit doppeltem „r“ schrieb. :)

4. Shakira – Te dejo Madrid

Dieses Lied ist für mich eine Art Souvenir. Eine Erinnerung an ein wundervolles halbe Jahr in Madrid, wo ich den tollsten Sommer meines Leben verbracht habe. Als junger Schwuler in Madrid kommt man außerdem nicht an Shakira vorbei, als einzige lateinamerikanische Diva. Ein schönes Lied, das Heimatgefühle weckt.

5. Michael Jackson – Heal the World

Einziger Mann unter meinen Allzeit-Favoriten. Das Lied „Heal the world“ ist das erste „Lieblingslied, an das ich mich erinnern kann. Die CD „Dangerous“ wollte ich damals unbedingt haben, allerdings habe ich mich für die anderen Lieder darauf erst Jahre später interessiert. Dieses Lied lief zum Leidwesen meiner Familie in Endlosschleife.

Advertisements

2 Kommentare zu “Zu jedem Blog gehört auch ein Blick in die Persönlichkeit

  1. Also meinen Geschmack trifft das überhaupt nicht! ^^
    Ist vielleicht doch schwierig, einen bestimmten Geschmack als „schwul“ zu bezeichnen.
    Wenn du Disney-Lieder in diese Kategorie einordnen würdest, wäre ich aber bei dir. Let It Go von Frozen oder die Lieder von Arielle, die Meerjungfrau können mich begeistern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s