Ist Andreas Gabalier homophob? Der Sänger legt mit seiner Kritik an Homosexuellen in einem Interview nach

(c) by  Bad Kleinkirchheim (Quelle: http://bit.ly/1GPWlI6)

(c) by Bad Kleinkirchheim (Quelle: http://bit.ly/1GPWlI6)

Andreas Gabalier findet, dass sich Homosexuelle öffentlich zurückhalten sollen. In einem weiteren Interview („Gabalier ein Schwulenfeind? So schießt der Sänger zurück“) nach seinen Tiefschlägen bei einer österreichischen Preisverleihung dieses Jahres (hier mein Artikel dazu) bekräftigt der Schlagersänger sein altertümliches Gesellschaftsbild. Auch wenn der Sänger im Interview betont, dass er nichts gegen Schwule habe, folgt das „Aber“ direkt hinterher, nämlich dass sie es öffentlich nicht zeigen sollten.

Gabalier: „Ich kenne sogar drei schwule Pärchen, zwei beim Fernsehen, eins privat. Ich finde nur, dass man diese Sexualität nicht ganz so breit in der Öffentlichkeit austreten muss. Aus Respekt unseren kleinen Kindern gegenüber. Die sollten sich doch ihr eigenes Bild von Sexualität machen, wenn sie alt genug sind. Und nicht unbedingt auf dem Weg in den Kindergarten die Pudelnackerten auf den großen Plakatwänden sehen.“

Was der Sänger einfach nicht versteht ist, dass gleichgeschlechtliche Liebe nichts mit Nacktheit oder der öffentlichen zur Schaustellung sexueller Handlungen zu tun hat. Es kann ja sein, dass Gabalier besonders prüde ist und schon ein Problem mit der Darstellung von zu viel nackter Haut in Mode- oder Kosmetik-Werbung ist. Würde mich bei seinen Liedern aber schon etwas wundern. Trotzdem hat das nichts mit Heterosexualität oder Homosexualität zu tun.

Kinder sollen und müssen aber frühzeitig Respekt und Toleranz lernen. Es sollte für Kinder nämlich vollkommen normal sein, dass sich manchmal auch zwei Männer oder zwei Frauen lieben. In der Regel haben Kinder damit auch kein Problem und wachsen völlig unverkrampft und unbelastet auf, wenn sie unterschiedliche Modelle vorgelebt bekommen. Das hat nichts mit Nackerten oder Sex zu tun.

Homosexualität ist zudem keine Glaubensgruppe oder kein Verein, der nach Mitgliedern wirbt oder überzeugen möchte und auf diabolische Weise, Kinder als leicht beeinflussbare Opfer entdeckt hat – so wie die Lebensmittel- und Spielzeugindustrie. Kein Kind wird lesbisch oder schwul, wenn es in seinem direkten Umfeld mit Homosexuellen groß wird. Man wird schwul, lesbisch oder eben heterosexuell geboren.

Das Argument ist geradezu lächerlich, wenn Homosexuelle sich zurückhalten sollten, um Kinder zu schützen. Ich will Andreas Gabalier nicht unterstellen, dass er dies sagt, weil ihn der Anblick von zwei Männern, die sich küssen anekelt, auch wenn sich der Verdacht einschleicht. Einen öffentlichen Kuss zwischen zwei Männern und Frauen muss unsere Gesellschaft aber genauso vertragen, wie der von Mann und Frau. Kinder werden einen homosexuellen Kuss genauso eklig finden, wie den zwischen Mann und Frau.

Ein zurückhaltendes Auftreten von Schwulen und Lesben in den letzten 50 Jahren hat dazu geführt, dass wir immer noch einen beträchtlichen Teil an Homophobie haben. Damit muss Schluss sein und das werden sich Lesben und Schwule von Andreas Gabalier auch nicht verbieten lassen.

Gabalier fordert Toleranz für seine Meinung. Der Sänger beklagt im Interview weiter: „Zum Teil wird das aber in einer doch angeblich so sehr toleranten Welt aufs Wildeste verteufelt. Die Toleranz reicht nur so weit, bis irgendjemand anderer Meinung ist.“

Auch hier scheint er nicht zu verstehen, dass seine Meinung frei und unverfolgt bleibt. Aber in einer freien Gesellschaft darf man sich nicht wundern, wenn man auf eine öffentliche Meinung auch Kritik erntet, vor allem wenn sie so unfundiert und dumm ist, wie die Äußerungen des Schlagerstars.

Ich unterstelle dem Sänger nicht, dass er homophob ist. Ich unterstelle ihm aber, dass er es nicht schafft über seine Nasenspitze hinauszuschauen und daher solche Äußerungen zustande kommen. Eine Haltung wie die von Gabalier hat erst dazu geführt, dass es noch Homophobie in dieser Gesellschaft gibt. Ich würde dem Sänger raten sich auf das zu konzentrieren, was er hauptberuflich macht und sich mit Gesellschaftskritik zurückhält. Letzteres scheint nicht ganz in seinem Horizont zu liegen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Ist Andreas Gabalier homophob? Der Sänger legt mit seiner Kritik an Homosexuellen in einem Interview nach

  1. Ich glaube seine Aussagen sind entweder auf mangelnde Intelligenz, mangelnde Bildung oder einfach Ignoranz zurückzuführen.
    Vielleicht könnte man ihm folgenden Tipp geben: Es ist OK eine eigene Meinung zu haben, meinetwegen darfst du auch homophob sein. Aber wäre es nicht ratsam, aus Rücksicht auf die Kinder und für eine lebenswerte, tolerante Zukunft in unserer Gesellschaft, auf solche Äußerungen zu verzichten und sie nicht noch in aller Öffentlichkeit breit zu treten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s