CSD Empfang 2014: Kirchenpräsident bekommt Kompassnadel

20140711-113829-41909215.jpg

Offizielles Programmheft

Empfang des Schwulen Netzwerks NRW und der Aidshilfe NRW umso größer, dass ausgerechnet ein Vertreter der Kirche mit der „Kompassnadel“ geehrt wird. Die wird seit 1993 an Persönlichkeiten vergeben, die sich um die Förderung der gesellschaftlichen Akzeptanz von Schwulen besonders verdient gemacht haben. Es mag einige daher verwundern, dass ausgerechnet ein Kirchenvertreter diesen Preis entgegen nehmen durfte.

Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau  Volker Jung und Wulf Thomas. betonte, dass seine Position und sein Engagement in seiner Kirchen nicht ohne Kritik geblieben ist und dass seine Entscheidung, homosexuelle Paare auch kirchlich zu trauen nicht nur Freunde hat.

Für mich, auch wenn ich lange Zeit mit der Kirche abgeschlossen habe war Jung ein würdiger Preisträger. Denn er forderte das, was viele Schwulen und Lesben aus dem Herzen spricht – die Akzeptanz von Homosexualität durch die Kirche. Immer wieder betonte er, dass Fundamentalisten die Bibel gerade in diesem Punkt besonders wörtlich nehmen (vor allem aber das Alte Testament). Die Position zu Menschen- und Tieropfern oder gar der Rolle der Frau dürfe man auch nicht ganz wörtlich nehmen. Denn man kann unter dem Stichwort Exegese, nicht jedes Wort der Bibel mehr in die heutige Zeit übertragen. Erhalten bleiben die Werte der Bibel – Toleranz und Nächstenliebe.

20140711-113829-41909568.jpg

Regenbogenfarben beim CSD-Empfang

Jung stellte zudem fest, dass wenn die Kirche so viel Mühe in diese Werte gelegt hätte, anstatt in den Kampf gegen Homosexualität, wäre die Welt ein Stück weit besser. Nicht nur mir, sondern allen Anwesenden im Saal sprachen solche Aussagen aus dem Herzen. Daher erntete Jung verdient viel Applaus.

An diesem Nachmittag habe ich ein Stückweit meine Position zur Kirche überdacht. Mir wurde erstmals bewusst, dass Glaube und Homosexualität sehr gut zusammenpassen. Daher ist dieser Preis vor allem auch eine Würdigung der schwul-lesbischen Gemeinschaft für die Bemühungen solcher Kirchenvertreter, die bei diesem Thema ein Stück weiter sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s