Mit Socken und Penissen für die Krebsvorsorge

#CockinasockEs gibt ja bizarre Trends und Aktionen, die durch soziale Medien große Kreise ziehen. Oftmals steht dabei kein oder ein fragwürdiger Anlass dahinter. Manchmal sollen solche Aktionen aber auch dazu dienen, Aufmerksamkeit für ein sehr ernstes Thema zu schaffen. So geschehen durch die Aktion #Cockinasock (mehr dazu hier): Männer posieren nackt vor dem Spiegel und machen ein Selfie von sich. Das einzige, was sie bedeckt, ist eine Socke über dem besten Teil. Die Bilder laufen unter dem Hashtag #ckockinasock über Facebook, Twitter und vor allem Instagram.

Initiiert wurde die Aktion zum Zweck der Krebsvorsorge. Erfunden hat die skurrile Kampagne das Cancer Research Institute in Großbritannien, um Aufmerksamkeit für die Gefahren von Hodenkrebs zu schaffen und nebenbei Spenden für die eigene Arbeit einzusammeln. Natürlich gibt es zu der Aktion auch eine offizielle Facbook-Seite, auf der sich mehr Informationen über das Projekt finden.

Was bringt die Aktion?

Die Aktion schafft vor allem eins – große Aufmerksamkeit. Unter dem Hashtag (#cockinasock) finden sich mittlerweile schon mehr als 24.000 Bilder auf Instagram. Ich frage mich dabei allerdings, ob der Transfer von Selfies nackter Männer mit Socken über dem Penis zur eigentlichen Intention der Kampagne (Aufmerksamkeit für die Gefahren von Hodenkrebs) glückt. Können die Initiatoren dadurch tatsächlich eine signifikant höhere Summe an Spenden einnehmen.

Die Antwort darauf wird es wahrscheinlich erst nach Ablauf der Kampagne geben. Der Bezug zum Thema ist jedenfalls gegeben und die Aktion ist gleichermaßen einzigartig wie provokant. Zudem bedient sich das Cancer Research Institut dem Drang schwuler Selbstdarstellungsdrang. Denn Instagram ist ein schwules Sebstdarstellungsmedium geworden. Täglich werden tausende Selfies von schwulen Männern, angezogen wie spärlich bekleidet, veröffentlicht, um vor allem eins einzusammeln – Komplimente. Instagram ist zum onlinen Komplimentemarkt geworden und viele Schwule bieten sich dort selbst zum Voting an. Welches Bild beommt mehr Likes „Wows-Kommentare“ oder Herzchen. Schwule lieben es sich zu präsentieren Instagram ist die perfekte Plattform dafür. Ich will mich dabei auch gar nicht ausnehmen. Wer mir bei Instagram folgen mag, hier geht es zu meinem Channel (Komplimente mag ja schließlich jeder).

20140329-112859.jpg

 

Auch wenn die Kampagne eine gute Mechanik nutzt, so ist es trotzdem kein viraler Selbstläufer, sondern ein perfekt durchgeplanter PR-Coup. Der Erfolg gibt der Kampagne recht. Das Thema Krebsaufklärung steht zwar bei den meisten Bildern eher nicht im Vordergrund, dennoch haben Thema und Institut über Nachrichtenmedien eine Aufmerksamkeit erhalten, die sie sonst nicht bekommen hätten.

 

20140329-112927.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s