Parteien zur Bundestagswahl und ihre Haltung gegenüber Schwulen und Lesben

Am 22. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Unentschlossene Wähler gibt es laut Umfragen noch genügend und die Programme der Parteien sind hochkomplex und umfangreich. Für alle, die sich noch nicht sicher sind, wem sie am 22. September ihre Stimme geben sollen, habe ich einen kleinen Service vorbereitet:

In den kommenden Wochen möchte ich die Haltungen der wichtigen, im Bundestag vertretenen Parteien, zum Thema Homosexualität vorstellen und analysieren. Vor allem aber auch unter dem Gesichtspunkt betrachten, welche Handlungen den propagierten Positionen gefolgt sind. Natürlich ist das Thema Gleichstellung von Lesben und Schwulen nicht alleine entscheidend, bei welcher Partei man sein Kreuzchen machen will, es ist aber für Schwule und Lesben wichtig zu wissen, welche Positionen die einzelnen Parteien in dieser Frage haben. Papier und Programme sind zudem geduldig, daher ist es mir wichtig auch die tatsächlichen Entscheidungen der Parteien miteinzubeziehen.

Bei der Reihenfolge orientiere ich mich an der Größe der Fraktionen im deutschen Bundestag und beginne bei der größten Fraktion CDU/CSU und arbeite mich durch bis zur kleinsten Fraktion (Bündnis 90/Die Grünen).

Natürlich bin ich selbst parteipolitisch geprägt und habe auch klare Präferenzen, was bestimmte Parteien angeht, daher möchte ich nochmal betonen, dass ich nicht den Anspruch erhebe völlig objektiv darüber zu berichten. Diese Reihe soll aber auch keine Abrechnung mit einem politischen Lager werden und ich versuche mich mit den Parteien, Programmen und Aktionen so intersubjektiv wie möglich auseinanderzusetzen.

Homosexualität und Politik ist ein hochkontroverses Thema, daher würde ich mich auch über Anregungen, Kritik und Diskussionen freuen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Parteien zur Bundestagswahl und ihre Haltung gegenüber Schwulen und Lesben

  1. Mir gefällt die Idee. Meine Entscheidung, wen ich wähle, wird es wohl eher nicht beeinflussen, aber trotzdem finde ich es klasse, dass du das machst.
    Als Anregung: Vielleicht kannst du in die Liste noch Parteien aufnehmen, die es möglicherweise in den Bundestag schaffen könnten, also z.B: die Piraten.
    Und vielleicht, da es sehr viele zugelassene Parteien gibt, informieren, ob es ein explizit „homofreundliche“-LGBTI-Partei gibt und die vorstellen.

    • Das habe ich mir auch überlegt. Wenn ich die Zeit finde, werde ich das auch aufnehmen. Ich bin jetzt erst mal an den bisher vertretenen Parteien dran. Von der Programmatik sind die meisten sich ja recht ähnlich. Daher habe ich auch versucht zu schauen, was sie denn tatsächlich für Toleranz und Gleichstellung getan haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s