Party Guide Madrid – Chueca

Copyright by David Renner

Copyright by David Renner

Hey zusammen,

ich möchte euch in diesem Beitrag eine ganz besondere Reiseempfehlung geben – Madrid. Denn in dieser Stadt durfte ich 2010 fünf Monate leben. Komischerweise ist die spanische Hauptstadt bei deutschen Touristen fast noch ein Geheimtipp, was eventuell an dem fehlenden Meer liegt (ein wirklicher Nachteil im Vergleich zu Barcelona). Was aber Madrid im Gegensatz zu vielen anderen Metropolen in Europa bietet ist ein grandioses Nachtleben, vor allem für Schwule. Das Vorurteil, dass Homosexualität im streng katholischen Spanien ein Problem wäre, wird in Madrid widerlegt. Außerdem haben die Spanien der Homo-Ehe schon vor Jahren die gleichen Rechte und Pflichten eingeräumt. Im Gegensatz zu Frankreich hat dieser Akt zu keinen Protesten in diesem Ausmaß geführt.

Chueca – ein besonderer Stadtteil

Neben der ganzen Kultur und dem mediterranen Lebensstil, den Madrid bietet, ist für Schwule vor allem die großartige Szene ein Grund, die Stadt für einen Urlaub aufzusuchen.

Chueca – Name eines Stadtteils nahe der Plaza Puerta del Sol –  ist sozusagen das schwule Zentrum Madrids und ein Ausdruck an Toleranz. Im Gegensatz zu vielen anderen Schwulenvierteln, die ich bisher besucht habe, ist Chueca deutlich offener und durchmischter. Man kommt sich nicht wie in einem abgeschlossenen Stadtviertel vor, in dem sich die schwule Welt von der heterosexuellen Welt abgrenzt. Es gibt natürlich auch rein schwule Locations, aber die Mehrheit der Läden ist durchmischt und vielen Heterosexuellen ist sicher nicht von Anfang an klar, dass sie in einer schwulen Location gelandet sind.

Copyright by Turismo Madrid (Quelle:http://www.flickr.com/photos/turismomadrid/5182250388/)

Copyright by Turismo Madrid (Quelle:http://www.flickr.com/photos/turismomadrid/5182250388/)

Zentrum der schwulen Szene ist die Plaza de Chueca und  das Viertel erstreckt sich über die Straßen Fuencarral (eine superschöne Einkaufspassage) und Hortaleza . Ich kann nur empfehlen zu jeder Tages- bzw. Nachtzeit durch die Straßen von Chueca zu schlendern, denn neben den teilweise sehr alternativen Läden am Tage (auch wirklich kuriose Sexshops) ist vor allem das Publikum bei Nacht bezeichnend für Chueca. Denn in Spanien wird auf der Straße gefeiert und das merkt man nirgends besser als in Chueca. Die Spanier sind aus deutscher Sicht besonders offen und freundlich, so dass man schnell Anschluss finden wird. Besonders im Sommer ist eine „Botellón“ (Vorglühen unter freiem Himmel) auf der Plaza de Chueca ein echtes Party Highlight. Eigentlich ist der Konsum von Alkohol auf den Straßen von Madrid verboten, im Jahre 2010 zumindest kümmerte das die wenigsten. So kann man zu jeder Nachtzeit von Straßenhändlern Bier zum Preis von einem Euro die Dose kaufen.

Chueca bietet viele Clubs, Bars und Discos für  ein schwules Publikum. Dabei unterscheiden die Spanier (so mein Eindruck) pre-Party Clubs (Bars mit lauter Tanzmusik), in denen auch Charttaugliches läuft und die zumeist keinen Eintritt kosten, und die richtigen Partylocations, der teilweise recht üppige Eintrittspreise verlangen. Ein kleiner Tipp: Die ganze Nacht über laufen Promoter durch die Straßen und verteilen Flyer, mit denen es zumindest ein Freigetränk (copa) beim Eintritt gibt. Dazu muss man sagen, dass die Spanier mit Spirituosen nicht geizen. Mir haben nach dem Vorglühen ein bis zwei Getränke gut gereicht. Zu den Pre-Partys kann man dann schon um Mitternacht gehen, gegen 3 Uhr wird es in den richtigen Clubs voll und getanzt bis 6 Uhr. Aus Berlin kennt man da zwar längere Partys, aber die Party ist dann nicht zwangsläufig nach dem Club beendet. Wer dann noch Kräfte hat, schließt sich am besten den einheimischen Madrilenen an und besucht noch eine der privaten After-Partys. Besonders im Sommer ist das Nachtleben schön unkompliziert, da es immer T-Shirt-Wetter hat.

Wirklich empfehlenswerte Clubs in Chueca und Umgebung sind aus meiner Erfahrung:

Pre-Party

  • Liquid (C. de Barbieri 7 [Metro: Chueca, Gran Vía])

Ich bin immer ins Liquid gegangen, was eine sehr stylische Bar ist. Im Umfeld gibt es aber noch genügend andere Locations, die ich nur empfehlen kann.

Clubs

  • Cool (6 Calle De Isabel La Católica, Centro, 28013)
  • Boite (C. de Tetuán 27 / Plaza del Carmen [Metro: Gran Vía, Sol, Callao]
  • Ohm (Plaza del Callao 4 [Metro: Callao])

Die Musik ist in allen drei Clubs gut, manchmal etwas laut.

Übrigens am 3.  –  7. Juli 2013 findet die Madrid Gay Pride „Orgullo“ statt. Schon die ganze Woche ist daher Chueca im Ausnahmezustand und wirklich schön bunt gemischt. Die Parade am Samstag ist dann der Höhepunkt der Gay Pride und einer der größten und buntesten schwulen Umzüge in Europa mit Sonnengarantie.

Wer Fragen hat zu Madrid ist gerne eingeladen, mich direkt zu kontaktieren. Ich hoffe, ich habe Interesse bei euch geweckt.

Advertisements

2 Kommentare zu “Party Guide Madrid – Chueca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s